Geerdet und Standhaft - Füße im Fokus

Starts on Tuesday, 11/05/2021

Description:

Unsere Füße im Fokus für mehr „Standhaftigkeit“ im Leben

Die Füße sind im Leben wie auch in vielen Yogastellungen unsere Basis, die Verbindung zur Erde. Sie signalisieren Kraft und Standhaftigkeit und sind ausschlaggebend für die Stabilität des Körpers. Eine große Anzahl von bekannten Redewendungen wie „ mit beiden Beinen im Leben stehen“, „ Fuß fassen “ oder „fest verwurzelt sein“ zeugen von diesem ursprünglichen Wissen um die Bedeutung unserer Füße und Beine. Die heutzutage vorherrschende Kopflastigkeit und Reizüberflutung werden besser verkraftet, wenn wir zuverlässig verwurzelt sind.

Bei vielen Menschen ist das Bewusstsein für einzelne Körperteile umso geringer, je weiter Sie sich in der Peripherie des Körpers befinden. Ganz besonders trifft das für die Füße zu. Sie führen oft ein stiefmütterliches Dasein ohne Beachtung und Zuwendung in Socken und Schuhen versteckt. Die Folgen hiervon sind nicht überraschend: Senk-, Spreiz-, Knick-und Plattfüße, Hallux Valgus, Hammerzehen etc. als traurige Zeugen von falscher Benutzung und unzweckmäßigen Schuhwerk und als Resultat des Einbruchs der Gewölbekonstruktion des Fußes. Daraus resultieren irgendwann Schmerzen im Fuß und oftmals lauscht man dann erst denn Füßen wenn man spürt, wie abhängig man von ihnen ist und man keinen einzigen Schritt mehr setzen kann ohne “Aua“ zusagen.

Was viele nicht wissen: Den Prozess des Gewölbeabbaus kann man unterbrechen und sogar, je nachdem wie weit er fortgeschritten ist, aufhalten und durch gezielte Übungen stabilisieren. Intelligente Fußarbeit und Ausrichtung unter Anwendung spiraldynamischer® Prinzipien kann dabei sehr hilfreich sein. Hierbei hat Yoga schon vielen geholfen Ihre Füße zu entdecken und lieben zu lernen.

Es ist außerdem sehr wichtig, dass wir uns den Funktionszusammenhang im unteren Bewegungsapparat bewusst machen und auch unsere Beine in die Betrachtung mit einzubeziehen: Im Alltag, im Sport und auch im Yoga wirken auf unsere Beine hohe Kräfte ein. Die langen Knochen der und Unter- und Oberschenkel sind ideal, um die Kräfte von unten nach oben und umgekehrt durch die Beine hindurchzuleiten. Allerdings stellen Sie auch lange Hebel dar, die den Gelenken, insbesondere den Knien enorm zu schaffen machen können, wenn Sie nicht exakt koordiniert eingesetzt werden. Die Folgen sind Schäden und Schmerzen an den Strukturen der Kniegelenke. Aus den Erkenntnissen der Spiraldynamik® lernen wir, wie man diesen Fehlentwicklungen entgegenwirken kann: die Stabilisierung der Knie erfordert den koordinierten Gebrauch der Hüftgelenke und der Füße und die daraus resultierende gegenläufige Verschraubung der Beinachsen.

Ich möchte Euch in diesem Workshop einladen, eure Füße und die Standfestigkeit in verschiedenen Asanas neu zu entdecken und zu spüren. Wir lernen Fehlhaltungen der Füße, die sich auf Knie, Hüfte verlagern können, zu erkennen und zu optimieren und uns natürlich in unserer eigenen Yogapraxis zu übertragen.

Der Workshop ist an alle Yoga Praktizierenden gerichtet, ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Yogalehrer.

* All prices including VAT